Capoeira Regional
"Passar bem ou passar mal... Tudo na vida vai passar"* Mestre Bimba

Manoel dos Reis Machado wurde am 23 November 1889 in Salvador (Bahia) geboren. Bekannt als Mestre Bimba gilt er als Urvater der Capoeira Regional und war derjenige, der Capoeira weit über die Grenzen von Bahia verbreitet hat. Da Capoeira als Kampf ihre Effizienz verlor, führte Mestre Bimba Elemente aus der brasilianischen Kampfkunst Batuque ein, welche erfolgreich von seinem Vater praktiziert wurde. 

Batuque stammt aus Bahia und zeichnet sich durch heftige Tritte mit den Beinen aus und die das Umwerfen des Gegners zum Ziel haben. Die erste Akademie, die sich auf Capoeira spezialisierte, wurde 1932 von Mestre Bimba in der Stadt Salvador gegründet und befand sich dort in seinem Heimatsbezirk Engenho Velho de Brotas. Zu dieser Zeit war Capoeira verboten und konnte nicht offiziell unterrichtet werden, deswegen trug Capoeira den Namen „Luta Regional Baiana“. 

Fünf Jahre später Dank der erfolgreichen Arbeit und des guten Rufs erhielt Mestre Bimba den offiziellen Status des Sportlehrers. Darauf folgend wurde Capoeira von Getúlio Vargas, Brasiliens damaligem Präsidenten, legalisiert. 1937 erfolgte die Gründung der ersten Capoeira-Akademie mit dem Namen „Centro de Cultura Física Regional“. Getúlio Vargas änderte den Status von Capoeira in dem er den Paragraf über ihr Verbot aus dem Strafgesetzbuch entfernte. 

1953 nach der Präsentation im Palácio da Aclamação in Salvador, die von Mestre Bimba organisiert und vorgeführt wurde, bezeichnete Getúlio Vargas Capoeira als „einzigen wirklich brasilianischen Sport“. Zu Verdiensten von Mestre Bimba gehören außerdem die Entwicklung methodischer Übungen in Form von Sequenzen, des Rhythmus Sao Bento Grande de Bimba, sowie die Einführung des Gürtelsystems und der Batizado. Seine Didaktik beeinflusste alle darauffolgenden Generationen der Capoeira-Meister. 

Mestre Bimba starb in Goiânia am 5. Februar 1974. Er war ein Beispiel für starke Persönlichkeit und Charisma. Seine Arbeit wird von vielen seiner Nachfolger bis in die Gegenwart erfolgreich fortgesetzt. 

* Ob es gut oder schlecht vorbei geht… Alles im Leben geht vorbei.

NEWS


Wenn ihr den Newsletter erhalten möchtet, meldet euch bitte bei unsere YAHOO!-Group an! So erhaltet ihr alle Infos rund um unseren Verein. Änderungen von Trainings- zeiten, Termine für Auftritte und Workshops und vieles mehr...